Sternenberg

Grabanlage der Familie Sternenberg

 

Die Familie besaß in Schwelm und Umgebung große Ländereien. An der Barmer Straße befindet sich noch das große Schieferhaus der Sternenbergs – neben der Apotheke Zehge. Es beherbergte nach dem Krieg das Schwelmer Heimatmuseum bis zu dessen Umzug ins Schloß Martfeld. Die Grabmale wurden etwa um 1900 aus schwedischem Granit gefertigt; ein neues Gestein auf dem deutschen Markt. Bis zu diesem Zeitpunkt verwandte man schon aus Transportgründen in erster Linie heimische Gesteine zur Grabmalherstellung, hauptsächlich Sand- und Kalksteine. Ab 1900 tauchten auch die ersten Marmorsteine aus Carrara/Italien als Einlegeplatten auf den Friedhöfen auf.

 


© 2019 Evangelische Kirchengemeinde Schwelm | Umsetzung durch JA-Internet