Wilhelm Gieselberg - Hinnenberg

Grabmal Gieselberg

Es handelt sich um den Grabstein der Familie Wilhelm Gieselberg.

Bereits vor dem 2. Weltkrieg war Wilhelm Gieselberg,

gemeinsam mit seinem Vater, auf dem Evangelischen Friedhof Oehde tätig..

Maßgeblich hat er die Geschicke des Friedhofs als Friedhofsinspektor über viele Jahrzehnte gelenkt.

Vieles davon hat bis heute Bestand.

Er pflanzte zum Beispiel als Junge ca. 1910 mit seinem Vater die Blutbuche in der Nähe der Friedhofsgärtnerei( heute Beckenhusen ).

Diese Buche ist heute Bestandteil des Logos, das Erkennungszeichen für den evangelischen Friedhof.

Auch die Friedhofsgärtnerei wurde von der Familie Gieselberg betrieben

Grabmal der Familie Hinnenberg

Carl Hinnenberg war Bandfabrikant in Schwelm an der

damaligen Barmerstraße (heute Hauptstr. 6, gegenüber Fleischerei Riemer).

Bis in die 1950er Jahre klapperten hier Hinnenbergsche Bandwebstühle.

Auch die repräsentativen Vorderhäuser Nr. 8 und 10 gehörten zum Besitz der Familie.

Das Fabrikgelände übernahm in der Folge Fa. Carl Acker.

 

 


© 2019 Evangelische Kirchengemeinde Schwelm | Umsetzung durch JA-Internet